E-Jugend wollte zu viel!

Ballsport e.V. – TSG Burg Gretesch 2:6

Die TSG Burg Gretesch zeigte gleich, dass sie sich in den ersten beiden Spielen unter Wert verkauft hat und setzte die Ballsport-Jungs von Anfang an unter Druck. Mit einem Doppelschlag erzielten sie den 0:2-Halbzeitstand, der so auch verdient war, wenngleich die Hausherren spielerisch mithalten konnten und auch die eine oder andere Torchance auf dem Schlappen hatten.

Nach der Pausenansprache gingen die Grün-Weißen motiviert in die zweite Hälfte und konnten schnell durch Johann den Anschlusstreffer erzielen. Die aufkeimende Hoffnung, doch noch etwas Zählbares aus dem Spiel mitzunehmen, geriet zwar durch das dritte Tor der Gäste ins stocken, wurde aber durch das zweite Tor von Johann zum zwischenzeitlichen 2:3 wieder genährt.
Jetzt wollten die Jungs von Ballsport-Trainer Mario Mitsotakis das Spiel drehen, setzten alles auf eine Karte und mussten leider erfahren, dass gut gesetzte Konter Spiele deutlich entscheiden können.
Aber trotz der 2:6-Niederlage, können die Ballsport-Jungs stolz auf die gezeigte Leistung sein, die eine stetige Entwicklung im spielerischen Bereich und im Teambuilding erkennen ließ.
Am Freitag, den 19. Mai um 17.00 Uhr ist die E-Jugend beim Osnabrücker TB zu Gast. Ein richtungsweisendes Spiel, denn nach drei Spieltagen haben beide Teams die gleich Punktausbeute.

Kommentare sind geschlossen.